2 Episoden Fuck Employee Painful Anal Big Ass Und Deep Throat


Alex Mercer: First kill (ein Prototyp einer Fanfiction)
(Hinweis: Die in dieser Geschichte angegebenen Details und Kräfte unterscheiden sich erheblich vom echten Spiel und solche Änderungen waren notwendig, um das Spiel an eine erotische Geschichte anzupassen. Entschuldigen Sie solche Änderungen, wenn Sie ein Fan von Prototypen sind. Es können einige Unstimmigkeiten auftreten als ich anfing, das Spiel zu schreiben und fortschritt, als ich durch das Spiel fortschritt.Die aktuelle Geschichte, wobei Mercers Informationsstatus an Tag 6 von Prototyp 1 angenommen wird.Die Leser können mir solche Fehler bitte melden.
Mir ist klar, dass dies Fanfiction ist und daher ein begrenztes Publikum von Spielern anspricht. Ich hoffe jedoch, dass dies für andere nicht zu technisch ist, und wenn dies der Fall ist, werde ich die Fakten löschen, um die Dinge einfacher zu machen. Ein wenig Hintergrundwissen würde aber nicht schaden)
Alex Mercer wurde wütend. Es war zwei Tage her, seit er den Dämon Greene aus Gentek gerettet hatte, und jetzt führte die Schlampe das Rudel an. Hinter ihm war das sichere Haus seiner Schwester Dana, wo sie damit beschäftigt war, Websites zu hacken und Hinweise zu sammeln. Aber er war wehrlos, wenn die Schwärme angriffen. Sie hatte Angst um seine Sicherheit. Der einzige Weg, dies zu tun, bestand darin, Hinweise zu finden, um die Bösewichte zu besiegen und die Stadt vor einer Infektion zu retten. Aber er hatte im Moment nichts Wertvolles zu tun. Auch als Greenes Schergen langsam die ganze Stadt verschlangen, konnte er nicht mit dem Gentek-Häuptling mithalten, bis er sich weiterentwickelte.
Mercer veränderte die Gestalt eines Soldaten, um der großen Anzahl von Matrosen auf den Straßen auszuweichen, die ihre Waffen zu leicht aus der Menge auf ihn richten würden. Er sprang von Danas Dachkante und rutschte langsam die Straße hinunter. Die Menschenmenge auf der Straße rückte näher und ignorierte die sich nähernde weiterentwickelte Kreatur. Mercer war nicht überrascht. Da die Untoten überall durch die Straßen rannten, mussten sie den Boden mehr fürchten als die Luft.
Leider landete es falsch und hinterließ einen großen Krater, wodurch eine ältere Frau in den Gegenverkehr geriet. Schreie der Überraschung stiegen auf und die Leute traten zurück, um den Geist verschwinden zu lassen. Das Problem war, dass er keine Ahnung hatte, wohin er gehen sollte. Sollte er das Abenteuer suchen und sich entwickeln, indem er Armeen bekämpft? Als sich Zeugen der misslungenen Landung wieder unter die Menge mischten, ging er in seiner Militärmontur ziellos die Straße entlang, um die verängstigten Menschen zu beruhigen. Er erkannte, dass Evolution nicht alles war, was er brauchte, als er sich in Haslam verwandelte. Er brauchte Hinweise, Hinweise, weil er Hinweise brauchte, wie die Erinnerungen an die Menschen, die McMullen um ihn gewoben hatte, verbunden mit dem Netz von Intrigen, das ihn von einem normalen Teenager in einen Träger eines tödlichen Virusstamms verwandelt hatte, der ihm besondere Kräfte verlieh machte sowohl Untote als auch bewaffnete Männer. Kräfte sind verzweifelt, ihn zu töten.
Als er darüber nachdachte, erkannte er, dass die normalerweise banale Karte plötzlich begonnen hatte, ein mögliches Netz von Intrigen aufzuzeigen. Überrascht steuerte er auf sein neues Ziel zu. Alex wusste, dass er leicht auf hohe Gebäude klettern konnte, um Zeit zu sparen, fragte sich aber, ob es das wert sei. Das Ziel ging langsam und ging davon aus, dass die Verkleidung gut funktionierte. Mobbing war nicht nötig, einfach anschleichen und konsumieren war genug.
Nachdem er sich auf den Angriffsstil eingestellt hatte, begannen seine Sinne zu schärfen und sich zu konzentrieren, bis er den Herzschlag der Person fast einen Block entfernt hören konnte. Als er durch die Menge eilte, hörte er einen entfernten Schrei. Ein Teil seines Verstandes fragte sich, was so weit weg von den Quarantänegebieten einen solchen Alarm verursacht haben könnte. Es gab zwei Militärstützpunkte in der Nähe, und wenn sich ein Zivilist irgendwo sicher fühlte, dann war es dieser. Diese Ablenkung brachte ihn fast dazu, sein Ziel zu treffen, die Person stoppte, als er das Geräusch hörte.
Er war überrascht, als sich herausstellte, dass es eine Frau war. Er war ungefähr 5’4 athletisch und (wenn Mercer in einer rasenden Stimmung war) hatte er einen großartigen Körper. Instinktiv drehte sie sich um und lächelte ihn an. Er wurde auf 26 Jahre geschätzt, sah aber viel jünger aus, aufgrund dessen, was er für asiatische Gene hielt. Mercer wirkte erleichtert, einen Soldaten mit schrägen Augen vorzufinden, was ihn sehr attraktiv machte, fand Mercer. Mercer blieb die unangenehme Wahl erspart, direkt zu töten (und damit Aufmerksamkeit zu erregen) oder zu gehen und es erneut zu versuchen, sich zu tarnen, als sie schrie und in seine Arme fiel. Mercer folgte seinem Blick zu einer entfernten gorillaähnlichen Gestalt, die entschlossen zu sein schien, alles auf ihrem Weg zu zerstören: Ein Jäger wanderte um Haslam herum.
Mercer überlegte, ob er es annehmen und Entwicklungspunkte sammeln oder sich für das junge asiatische Ding vor ihm entscheiden sollte. Ihr Verstand argumentierte, dass das Mädchen eine bessere Idee hatte, da die Informationen geringer waren als die EP. Er erkannte aber auch, dass seine Wahl nicht nur aus pragmatischen Gründen getroffen wurde. Immerhin hatte das Mädchen einen schönen Körper.
Der Soldat, der das Mädchen erschreckte, begann sich in einen vermummten Jugendlichen mit einem grausamen und entschlossenen Blick in seinen Augen zu verwandeln. Er brauchte keine Fernsehnachrichten, um ihn wirklich kennenzulernen, da er einer seiner Kollegen bei Gentek war, wusste er, wozu der Infizierte fähig war. Er wusste, was mit ihm passieren würde, und er kämpfte verzweifelt.
Mercers Gedanken waren woanders. Es war unmöglich, ihn zu besitzen, ohne von der massigen Kreatur niedergeschlagen zu werden, die schnell Raum gewann. Autos krachten zusammen, Fußgänger sprangen und fielen, alle versuchten, der Monstrosität zu entkommen. Mercer beschloss plötzlich, ihn mitzunehmen. Er würde Zeit brauchen für das, was ihn beschäftigte. Das kämpfende Mädchen umarmte ihren Körper fest und sprang zum nächsten Gebäude und begann zu werfen. Der Aufstieg wurde noch beängstigender, als einige Leute die Aufstiegsmethode bemerkten.
Das Klettern mit einer kämpfenden Fleischmasse war eine schwierige Aufgabe. Die einzige Möglichkeit, ihn zum Schweigen zu bringen, bestand darin, ihn zu bestrafen, und er hatte keine Zeit, da er sowohl dem Feuer des Angriffsteams als auch möglichen Jägerangriffen an der Seite des Gebäudes ausgesetzt war. Also setzte das Mädchen ihre vergeblichen Kämpfe fort, bis klar wurde, dass Freiheit vierzig Fuß freien Fall aus der Luft auf den Pfad bedeuten würde. das verängstigte ihn zu einer mürrischen Passivität, was Mercer freute, der immer noch ziemlich beschäftigt war.
Wohin würde er sie bringen? Mit seinem Ausweis stellte sich heraus, dass das sichere Haus gesperrt war. Da war ein wütender Jäger, und ein Helikopter jagte ihn bereits. Frieden, der einst ein Segen in seinem Leben war, ist jetzt ein Luxus. Als er die Spitze des Gebäudes erreichte, begann er sich seitwärts zu bewegen, sein Körper flog flink im Zickzack über die Dächer und warf gelegentlich Projektile von der Dachinstallation auf seine Verfolger.
Der Helikopter sah ziemlich sicher aus, dass er ihn von alleine herunterbringen würde, und rief nicht um Hilfe. Angesichts der Fähigkeiten von Mercer war dies an sich schon eine entmutigende Aufgabe, die jedoch unmöglich wurde, als der Jäger sich zwei Feinden auf dem Dach anschloss, um den Hubschrauber anzugreifen und abzulenken. Die beiden gerieten bald in einen Kampf und Mercer konnte hinter einer hohen Mauer die Luft anhalten. Um den Streitkräften zu entkommen, falls sie wiederkommen, verkleidete er sich erneut als Soldat und kehrte zu seinem Gefangenen zurück.
Das schöne Gesicht des fröhlichen Mädchens trug jetzt einen Ausdruck purer Angst, ihre Augen füllten sich mit Tränen, als sie ihren möglichen Mörder sah. Er wusste, dass sein Gedächtnis wollte, dass er wichtige Ereignisse zusammensetzte und neue Hinweise fand. Und sich Erinnerungen anzueignen bedeutete, die Person zu verzehren; es war praktisch eine Art schmerzhafter Mord, bei dem das Körpergewebe der Frau von ihrem absorbiert wurde. Es würde aufhören zu existieren.
Aber wenn er hoffte, noch eine Minute zu leben, lag er falsch. Mercer ließ ihn los und schien ihn zu untersuchen. Er konnte wahrscheinlich nicht verstehen, warum er sich die Zeit dafür nahm. Für ihn war es wie Fleisch am Haken des Metzgers. Die Verzögerung gab ihm Hoffnung, machte ihm aber auch Angst.
Alex sah, dass sein Opfer wirklich sexy war. Ihr Körper war schlank und betonte die Rundung ihrer Brüste, als sie vor Schreck nach Luft schnappte. Zumindest dachte er, dass es definitiv ein C-Körbchen war, seine Leisten begannen vor Vorfreude zu kribbeln. Ihre Hüften waren wohlgeformt und sie konnte darauf wetten, dass ihre Fotze eng werden würde. Sie hatte schon lange keinen Sex mehr und fing an, hart zu werden. Gefühle an seiner Taille verwandelten sich in Gedanken, Gedanken verwandelten sich in Taten. Er beschloss, es zu besitzen.
Das Mädchen trat zurück, ihre weiblichen Instinkte sagten ihr, sie solle sich von einem potenziellen Raubtier fernhalten. Aber es funktionierte nicht, sie streckte einfach die Hand aus und packte eine Brust. Sie sah entsetzt zu, wie die muskulöse Hand des Mannes begann, ihr Fleisch hart durch ihre dünne Bluse zu zerquetschen. Er hob beide Hände, um ihn aufzuhalten, aber es war, als würden sie gegen das Holz drücken. Sie stöhnte, als ihre empfindlichen Windeln mehr zerdrückt wurden als alles, was ihr Freund ihr jemals angetan hatte, und die Meise sah unter ihrer unerbittlichen Aufmerksamkeit buchstäblich wie ein Schwamm aus.
Seine andere Hand zog sie zu sich und zwang seine Lippen, Kontakt mit der abscheulichen Kreatur aufzunehmen, während ihre Brüste aussahen, als würden sie unter einem Mühlstein zerquetscht. Alex freute sich über die Tränen der Schlampe und fragte sich, ob sie jemals geweint hatte, als er leiden musste, um die unethischen Interessen mehrerer Wissenschaftler zu befriedigen. Seine Wut trieb ihn noch mehr und er hätte schwören können, dass er mehrere Blutgefäße geplatzt hatte. Als ob es sie interessierte, verdiente die Schlampe alles, was ihr widerfahren war, und mehr.
Er steckte seine Hand tief in seinen Mund und ließ sich schließlich auf seinem Hinterkopf nieder, um das missbrauchte Fleisch freizugeben. Die Position war locker, aber der schiere Druck, den der Mann auf seinen Hinterkopf ausübte, ließ ihn schwach werden, der Kuss trug nicht dazu bei, den Schmerz zu lindern. Sein Fokus verlagerte sich auf den Druck auf seinen Schädel und sein Widerstand gegen seine Zunge brach. Er ertrug einen brutalen Schmerz in seinem Schädel und die kitzelnde Berührung der Zunge auf den Mandeln, als er über die normale Fähigkeit hinausging, den Halsschließmuskel zu erforschen.
Plötzlich ließ der Druck nach und sie merkte, wie sie seinen Speichel schluckte, während sie etwas zu hören schien. Einen Moment lang passierte nichts, dann legte er nachdenklich die Stirn in Falten. Sein Verstand sagte ihm, dass ein Patrouillenhubschrauber in der Nähe war und dass er sie höchstwahrscheinlich finden würde. Dennoch entschied er sich, es zu riskieren; Er würde sich um sie kümmern, wenn er ankam. Also drückte er sie auf die Knie und fing an, ihre Beine loszubinden. Seine vernachlässigte Männlichkeit forderte seinen Anteil an der Frau, und er wusste, dass er ihn befriedigen musste. Er holte seinen 8-Zoll-Schwanz heraus und begann sofort, sich an dem geschockten Mädchen zu reiben.
Wissend, dass dies der Anfang von Schlimmerem war, begann er instinktiv mit dem großen Penis. Das hat nach wie vor nicht viel geholfen. Sie bemerkte, dass ihr Haar fast so fest gepackt wurde wie ihre Brüste, um ihren Versuch, ihrer sexuellen Ausbeutung zu entkommen, zu beenden. Der starke Druck auf ihr Haar veranlasste sie auch, ihren Mund in schmerzhaftem Protest zu öffnen, half Alex aber schließlich dabei, seinen Penis in ihr Gesicht zu stecken. Das Mädchen war völlig unvorbereitet, da sie hoffte, ihm bis zum letztmöglichen Moment zu entkommen. Das Ergebnis war eine Halsvergewaltigung brutalster Art, bei der Alex versuchte, die offensichtliche Trockenheit mit brutalen Stößen auszugleichen. Im Gegensatz zu anderen Oralsex, die sie bekommt, muss sie nicht lecken oder saugen, sondern hält einfach ihren Mund offen wie eine improvisierte Vagina, um ihre Kehle zu ficken.
Normalerweise würde ihm das nicht schaden. aber der volle Umfang des Hahns (und das war der Hahn des Soldaten) und die schnellen Bewegungen in und aus seinem Gesicht ließen ihn atemlos zurück. Alex sorgte dafür, dass kein Rhythmus möglich war, ohne ein paar Atemzüge zu verlieren, und das machte das Leben für das arme Mädchen doppelt so schwer. Sie dachte traurig daran, wie bekannt sie für ihren Oralsex war. Zu denken, dass das Letzte, was er geben würde, eine sadistische, infizierte Kreatur wäre, die entschlossen war, ihn mit seiner scheinbar gut ausgestatteten Männlichkeit zu ersticken.
In diesem Moment beschleunigte sich der Fick und er spürte, wie seine Mundwinkel und Lippen von der schieren Geschwindigkeit des Gesichtsficks kauten. Sie hätte nie gedacht, dass es so benutzt werden würde, und ihr Gefühl der Hilflosigkeit verstärkte ihre Angst, von einer infizierten Person vergewaltigt zu werden. Tränen strömten über ihre roten Lippen und ölten die Säule mehr und mehr.
Endlich kam er, sprühte seinen mächtigen Samen in seinen Mund und aus ihm heraus und stellte sicher, dass sowohl sein Hals als auch seine Wangen ihren gerechten Anteil an Gesichtspflege bekamen. Sie hing locker an ihrem Schwanz, während sie mit ihrem Schwanzkopf Sperma spuckte, wobei sie darauf achtete, auch ihr glänzendes schwarzes Haar und ihre Kleidung zu bedecken. Sie wurde schnell zu einer Spermahure.
Als er jedoch in diesem Moment aufblickte, sah er einen Hubschrauber über ihnen fliegen, während der Pilot interessiert auf die sich entwickelnde Szenerie unter ihm blickte. Zu ihrer Überraschung beschloss er, das Schiff zu landen. Alex fragte sich, was der Mann wohl wollte. Identitätsnachweis? Aber das geht auch aus der Luft Warum landen?
Aber für das vollgespritzte Mädchen waren die Dinge klarer. Der Mann interessierte sich eindeutig für die sexuellen Möglichkeiten der Situation und dachte, wenn Alex ihn am Leben lässt, muss er vielleicht einen Dreier machen. Ihre Befürchtungen bewahrheiteten sich, als der Mann zu dem Kranken ging und freundlich zu plaudern begann. Sie sah ziemlich verzweifelt danach aus, ein Stück von ihrem Arsch zu bekommen und war überrascht, dass Alex zugestimmt hatte. Sie stellte fest, dass sie grob auf die Füße gehoben wurde, wobei der Mann dies tat, indem er eher an ihren Brüsten als an ihren Gliedmaßen zog. Seine Kleider wurden unsanft heruntergeworfen, und beide Männer pfiffen über seinen unverschämten Körper.
Der Pilot machte den ersten Schritt und umklammerte ihre Brüste, um sie in einer Hündchenstellung nach unten zu drücken. Sie ging dann nach unten und legte sich mit ihren Brüsten auf das Dach, um sie zu begleiten, während sie ihre Katze fickte. Alex hätte gerne die Möglichkeiten einer solchen Position erkundet, aber er hatte einen Jäger in der Nähe bemerkt und wollte nicht mit heruntergelassener Hose erwischt werden. An der Spitze zu sein, würde es dem Piloten ermöglichen, schnell wegzugehen, nachdem er das Mädchen verzehrt hat, während er als Nahrung des Jägers zurückgelassen wurde.
Der Pilot war sich solcher strategischer Schritte nicht bewusst und entschied, dass dies sein Glückstag war. Seine Frau hatte eine Muschi gefunden und er würde seinen Anteil bekommen. Ihre Freundin war verschwunden, seit sich die Pest (so wie sie es verstand) auf den Times Square ausgebreitet hatte. Sie vermisste ihren Körper mehr als ihre Präsenz, und diese Schlampe war genauso gut wie die anderen, um das wieder gut zu machen. Er positionierte seinen Schwanz entlang der saftigen Muschi und genoss das Schwanken ihrer Brüste, als sie sich bei seiner Berührung wand.
Er griff nach jemandem zum Saugen, als er spürte, wie Alex anfing, ihn von hinten zu stoßen. Es war weich und saftig, mit Fingerabdrücken, von denen er annahm, dass sie seinen Kameraden gehörten. Nicht, dass es ihm nichts ausmachen würde, er würde ein gutes Euter bekommen, selbst wenn es infiziert wäre.
Das Mädchen wusste nicht, was sie erwarten würde, als sie spürte, wie starke Finger begannen, ihre Pobacken zu teilen. Sie war dort eine Jungfrau, weil ihr Verstand nie ganz akzeptiert hatte, dass Scheißlöcher benutzt werden sollten, wenn alle Mädchen mit nassen und heißen Fotzen kommen. Aber Alex war niemand, mit dem man streiten konnte, er hatte sich ein Ziel gesetzt und er würde es erreichen. So ertrug das Mädchen endlose Schmerzen, als sie sich auf ihren Arsch konzentrierte, der jetzt von einem großen Mannpfosten besetzt ist.
Alex kam in vier Zügen herein, die Enge ihres jungfräulichen Schließmuskels provozierte ihn, als sie vergeblich zu schreien und zu betteln begann. Er heulte besonders laut, als sein Arschring schließlich seinen Weg fand und mit einer Bewegung in etwa die Hälfte seines großen Penis gestoßen wurde. Der Rest kam beim nächsten Stoß herein und sah, wie sich ihr Körper gegen seine sanfte Unterwerfung unter diese neue Form der Folter auflehnte.
Bevor er sich an den massiven Eindringling gewöhnen konnte, begann er erneut mit dem Rückzug. Dies kratzte stark an den Wänden seines Arsches und er fragte sich, ob er von dem Schleifmittel blutete, das die Oberfläche seines Penis war. Der Mann hatte keine Chance, sich zu kontrollieren, da er etwa auf halbem Weg durch seinen Anus die Richtung umgekehrt hatte. Das versetzte ihm einen weiteren Schock, als er wieder komplett satt war. Dies zwang ihn nach vorne, um den brutalen Druck abzubauen, was dazu führte, dass sich seine Brust im Mund des Piloten dehnte, was ihm noch mehr Schmerzen verursachte.
Inzwischen hatte der Pilot erkannt, dass er im Einsatz zurückgeblieben war und bald zum Kampf gegen die Schwärme herangezogen werden konnte. Der andere Matrose hatte keine Ahnung, wo er hingehörte, aber er wollte nicht, dass sein Abschaum entdeckt wurde, während er im Dienst war. Diese Erkenntnis veranlasste ihn, ihre Fotze an der Taille zu packen und seinen Schwanz in ihre Fotze zu stecken. Es war nicht einfach, da Alex sie bereits nach seinem Geschmack positioniert hatte, aber sie schaffte es, weit genug hineinzukommen, um die Enge ihrer asiatischen Fotze am 7. zu spüren. Mitglied. Sein Mitsegler hatte definitiv eine Preisfotze gefunden.
Ein allmählicher Rhythmus begann sich zu entwickeln, als beide Männer fest in ihren jeweiligen Löchern saßen. Alex würde hineingehen und den Schwanz des Seemanns herausdrücken und dann herausziehen und den Abschaum wieder auf die Stange des anderen steigen lassen. Während beide dieses Arrangement als befriedigend empfanden, fand das Mädchen es eher störend. Obwohl der anfängliche Schmerz in ihren Löchern nachgelassen hatte, beraubte diese wiederholte Hin- und Herbewegung sie jeglicher Lust am Sex, sodass sie ständig die Position wechseln oder gestoßen werden musste.
Alex wusste, dass er so lange durchhalten konnte, wie er wollte, aber die gefährliche Situation führte ihn früh zum Orgasmus. Für das viel missbrauchte Mädchen ist es zwar nicht zu früh, dass ihr Samen ihr Rektum füllt, aber ihr Schwanz steckt in so viel aufgeblähtem Abschaum wie möglich. Alex selbst war überrascht, wie lange er gekommen war. Es könnte etwas mit Karens Besessenheit zu tun haben, Proben zu untersuchen, anstatt Sperma zu saugen, aber Alex ist schon seit einer gefühlten Ewigkeit da. Erschöpft kam sie dann mit einem dumpfen Knall heraus und sah mit einiger Freude zu, wie ihr Samen aus ihrem geschrumpften Loch floss.
Alex trat jetzt vor und stellte sich vor sie, wobei er seine Füße auf beiden Seiten des Körpers des Piloten platzierte. Der Pilot hatte sie nach unten gezogen, damit sie leichter auf seinen Schwanz steigen konnte, was ihren Kopf nach oben und in eine Linie mit Alex‘ mit Schaum bedecktem Schwanz brachte. Diesmal packte Alex ihr Gesicht und schlug sie zweimal hart. Seine Unterlippe war aufgeplatzt und die endlosen Tränen verliehen seinen jetzt schmerzenden Wangen mehr Volumen. Trotzdem rebellierte er gegen die Idee, etwas zu kosten, was teilweise in einem Drecksloch steckte und wich zurück.
Alex hatte diese Herausforderung nicht erwartet, zumal ihm leicht zwei Slapsticks in die Kehle rutschen würden. Dies ist nicht der Fall, schickt wohlmeinende Schläge auf die Lippen, schickt ein paar Zähne auf die Strecke. Das Ergebnis war, dass sein Mund zu pochen begann und seine Lippen anschwollen und nun stark bluteten. Aus praktischen Gründen machte es es ihr jedoch fast unmöglich, den Mund zu halten und weiter belästigt zu werden. Ihre einst schönen Lippen öffneten sich, um den ekligen, schleimbedeckten Schaum in ihren blutenden Mund zu nehmen.
Als er sein Ziel erreichte, nahm Alex eine Handvoll der Haare der Fotze und begann, die beschädigte Mundhöhle heftig hinein und heraus zu schieben. Sein dicker Pfosten begann, seine halb verschobenen Zähne zu drücken, und jeder Stoß verdoppelte den Schmerz, den er hätte haben sollen. Schließlich gelang es der Stange, einen seiner Zähne zu lösen, und mit einem unerbittlichen Stoß in seine Kehle stieß er ihn in seinen Magen. Das Mädchen hatte inzwischen gelernt, wie sie ihre Atmung stufenweise einstellte, um brutale Blowjobs zu überleben, und machte keine Anstrengungen, sie anzuhalten, als das Tempo zunahm.
Diese Nichtreagibilität störte Alex jedoch. Er wollte die Folgen seiner Zerstörung in ihren Augen sehen, in der Körpersprache der kaputten Fotze auf seinem Posten. Er packte ihr Haar von der Vorderseite ihres Kopfes und neigte ihren Kopf, als sie es auszog, und stellte Augenkontakt mit dem erschöpften Mädchen her. Er war froh, dass sie wegsah, denn er wusste, dass er das Vergnügen haben wollte, zu wissen, dass sie einen der Verantwortlichen für ihr Leiden auf die grausamste Art und Weise bestrafte. Aber sie wollte ihm in die Augen sehen, die Angst in seinen Augen auskosten, bevor sie ihn verzehrte. Er brachte sie dazu, ihn wieder anzusehen, und seine Augen weiteten sich, als ihm klar wurde, dass der Ausdruck in seinen Augen zu einem Jäger gehörte, der genug davon hatte, mit seiner Beute zu spielen. Augenkontakt zu halten. Trotzdem versuchte sie, ihn mit diesen Augen anzuflehen, in der Hoffnung, etwas auszuhandeln, selbst wenn es bedeutete, dass sie von einem sadistischen Bastard über längere Zeit sexuell versklavt wurde. Er schüttelte langsam den Kopf und wehrte sie irgendwie ab, als sein Lächeln ihm sagte, dass ihn jetzt nichts mehr retten konnte. Es war an der Zeit zu handeln, um zu töten.
Der Pilot war kurz vor dem Orgasmus, als er sie die letzten 10 Minuten auf seinem Schwanz hüpfen ließ. Es war ein Kampf gewesen, sich zurückzuhalten, aber er wollte das Vergnügen einer engen Fotze so lange wie möglich genießen. Wie die Leute in der Kantine jedoch gerne scherzen, kann das Zurückhalten eine erektile Dysfunktion verursachen. Gerade als er ankommen wollte, hörte er ein Gebrüll, aber das war ihm egal. Die Fotze umklammerte ihn wie ein fester Handschuh, die Brüste waren weich und erlagen seiner Berührung, und sie schrie köstlich, jetzt, wo der zweite Blowjob fertig war. Er nahm sich vor, ihr einen zu blasen, wenn es die Zeit erlaubte; so eine enge Fotze muss doch einen tollen Mund haben. Solche Gedanken wurden abgebrochen, als er das Gefühl hatte, die Grenze überschritten zu haben, indem er anfing, ihre Fotze mit seinem eigenen Samen einzucremen.
Aus dem Mund des verängstigten Mädchens blickte Alex auf und sah einen Jäger, der sich schnell dem Ort der Vergewaltigung näherte. Es war gut, dass er seine sexuellen Freuden hatte, bevor er kam; Er konnte jetzt ohne Reue gehen. Sie kehrte zu der Fotze zurück und schlang ihre Arme um seinen Körper, um ihr klar zu machen, dass ihre letzten Momente nahe waren. Als sich weiterentwickelte Krallen in sein Fleisch zu beißen begannen und ein sadistisches Lächeln auf dem Gesicht seines Mörders erschien, begann er hysterisch zu flehen: Trotz all seiner Schmerzen und Folter würde er sterben, genau wie jede andere Person, die Alex Mercer gegenüberstand. Weg. Als er sie verkleidet sah, wusste er, dass er aus Fleisch war, er wusste es jetzt, als er qualvoll durch die Hände des Vergewaltigers starb.
Alex nahm sich die Zeit, es zu konsumieren. Er wollte die Angst auskosten, in sie hineingezogen zu werden, den Schrecken, ein Ende zu finden, von dem er nicht einmal in einer Zelle hätte träumen können. Die Tentakel öffneten die Nahrung für das weiche Fleisch, das eine Art Mittagessen war. Alex sah zu, wie sie seinen Brustkorb, seinen Rücken und seine Genitalien durchtrennten. Für einen Moment dachte Alex, er könnte den Penis der Pilotin spüren, als die Tentakel an ihrer Gebärmutter nagten, sich von ihren Freuden ernährten und die Pilotin des Fickens beraubten.
Die Tentakel begannen, ihn auseinanderzureißen, sein Mund öffnete sich zu einem hilflosen, stummen Schrei, als seine Kehle durchbohrt wurde, und das hungrige Glied des Mannes kam aus seinen schönen Lippen und stand gefährlich nahe an seinem Gesicht. Er würde sterben, er wusste, dass er sterben würde, aber er würde sterben, obwohl er wusste, was der ganze Nutzen seines Körpers war, wie entbehrlich er war und wie unfähig sein durchtrainierter Körper sein Schicksal abwehren würde. Er würde aus Angst sterben.
Ihre Tentakel hatten bereits damit begonnen, ihre Lungen zu fressen, während andere ihre Bauchhöhle aus ihrem Verdauungstrakt geleert hatten. Alex genoss es besonders, seine Tentakel sanft um ihre Brüste zu wickeln, als sie in seine lungenlose Brust sanken und köstliche Bissen fetten Fleisches einatmeten. Konsum war schließlich eine Kunst.
Alex beobachtete, wie sich sein Körper windete und drehte und sich vom Boden erhob, während er langsam schluckte. Es wurde jetzt nur noch von seinen Tentakeln gehalten, seine Gliedmaßen waren zu nutzlos, um es zu tragen. Tatsächlich hielten sie ihn am Leben, damit er die Zerstörung seines gut erhaltenen Körpers, eines Vollzeit-Zuschauers und seiner eigenen Hinrichtung miterleben konnte. Alex war sich sicher, dass die ganze Kraft von Alex Mercer durch alles floss, was von seinem Körper übrig war, selbst als er sich dem Tod näherte, und stellte sicher, dass er sich und sie ansah.
Es war Zeit, die Show zu beenden. Zwei seiner Tentakel näherten sich seinem Gesicht und seiner Brust mit einer gefühlten Ewigkeit. Sein Verstand und sein Körper waren vereint, um ihn so schnell wie möglich loszuwerden, sein Verstand war nicht in der Lage, solche Schmerzen zu ertragen. Doch er hielt inne, als die Tentakel sein Fleisch trafen. Er versuchte etwas zu sagen, aber sein Mund war nichts weiter als der Raum zwischen seinen Kiefern; stattdessen hörte er Mercer Auf Wiedersehen sagen. Er schloss die Augen.
Die Tentakel durchbohrten fast gleichzeitig offene Haut und zerstörten Haut und Knochen mit gleicher Leichtigkeit. Er fühlte sie eindringen, dann kam ein brennender Schmerz und dann war er weg. Sein Körper zog sich mehrmals zusammen, bevor er sich entspannte. Alex hatte dem Grafen alles genommen, einschließlich seines Lebens.
Der Pilot war überrascht, einen plötzlichen Druck auf sein Werkzeug zu sehen, als er seinen letzten Samen versprühte. Als sie die Augen öffnete, sah sie ihre verstorbene Tochter und den furchterregenden Alex Mercer, der mit einem Lächeln auf den Lippen über ihrem Codenamen Zeus stand, Teile eines menschlichen Körpers, die mit Hilfe von bedrohlichen Tentakeln schnell in ihrem Oberkörper verschwanden. Da er wusste, dass die Methoden der infizierten Kreatur, seine Feinde zu töten, gelinde gesagt unangenehm waren, war der Mann entsetzt. Vermutlich hatte er (und sein Kommandant bestand darauf?) seinen Matrosenfreund und seine Tochter erschöpft, jetzt sah es aus, als läge es auf einem Tablett.
Seltsamerweise verlangte Alex einfach nach der Schlüsselkarte des Piloten und ging damit zum Helikopter. Es ist immer gut, ein Militärfahrzeug zu haben, um sich fortzubewegen, und der Hubschrauber wird wahrscheinlich die meisten Bodendetektoren vermeiden. Er legte die Karte auf die Tafel und die Tür öffnete sich, was anzeigte, dass das Flugzeug mit Waffen und anderer Munition beladen war. Lächelnd setzte er sich auf den Sitz und startete den Motor. Sie hatte ihm die Führung und EP gegeben, die er brauchte, zusammen mit einem großartigen Fick, seine Mission war wieder auf Kurs.
Der Pilot atmete erleichtert auf, als der Helikopter abhob. Wenigstens lebte er noch. Er zog seine Hose hoch und stolperte die Treppe vom Dach hinunter, blieb aber stehen, als ihn ein riesiger Schatten einholte. Er drehte sich um und schrie.
Mercer war jetzt gut in der Luft und konnte nach unten blicken. Er hatte den Jäger von weitem gesehen und sich rechtzeitig versammelt. Es gab immer die Möglichkeit, den Helikopter zu jagen, aber in diesem Fall waren die Chancen gering: Das Tier hatte einen schönen Biss auf dem Dach hinterlassen und riss sich nun fröhlich den Bauch auseinander. Ein Tag Arbeit, wenn Sie Alex Mercer sind, dachte er, während die Person im Helikopter zu ihrem nächsten Ziel in der infizierten Stadt raste.
(es kann weiter gehen)
Senden Sie mir eine E-Mail an [email protected] oder finden Sie mich in den Foren.
Besonderer Dank geht an DoyleGentry für hilfreiche Kommentare und Rezensionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

sex geschichten lexy roxx porno