Einsame julie kapitel 3_ (0)

0 Aufrufe
0%

Einsame Julie Kapitel 3

Sally und Timmy, 11, waren am Strand in der Nähe von Timmys Schulleiterin Julie.

Timmy blieb den Sommer über bei Julie, während ihre Eltern und ihr Mann im Ausland waren.

Julie war 29 und hatte Timmy in der Nacht zuvor in die Selbstbefriedigung eingeführt und sie hatten sich beim Scheißen und Abspritzen zugesehen.

Da sie nicht wollte, dass Timmy sich zu sehr an sie bindet, bat Julie ihre Freundin Sally, ebenfalls eine 29-jährige Blondine, mit Timmy an den nahe gelegenen, ruhigen Strand zu gehen und schlug vor, dass Timmy auch kommen sollte.

zuerst kacken vor ihm.

Sally platzte schon vor lauter Scheiße und kaum waren sie an einem einsamen Plätzchen auf dem abgelegenen Strandweg, rief sie Timmy direkt vor sich her.

„Timm, mach langsam, ich habe ein Problem.“

Timmy drehte sich um und ging zu ihr zurück.

„Timmy, ich muss dringend kacken, also bleib dicht bei mir und pass auf, dass niemand kommt.“

?Ja gut?

sagte Timmy?

Er erinnerte sich daran, wie er Julie in der Nacht zuvor scheißen gesehen hatte und wie er ihr in der Toilette seiner Wohnung gespritzt hatte.

Sally trat zur Seite und ein paar Zentimeter hoch, um sich gegen einen Felsbrocken zu lehnen, der sie vor jedem verborgen hätte, der auf dem Pfad hinter ihnen herkam.

„Hey, Timmy, lass mein Höschen an, damit ich richtig in die Hocke gehen kann?“

Hat sie ihr Höschen angezogen und es dem Jungen gegeben?

dass er jetzt einen harten Penis hatte, der die Beule in seinem Badeanzug zeigte.

„Timmy, du bist hart, nicht wahr?“

Sie sagte.

Timmy kicherte und sagte?

Ja, kann ich nichts dagegen tun?

»Timmy, mein Lieber, in Ordnung.

Es ist vollkommen natürlich, sich sexy zu fühlen, wenn man ein nacktes Mädchen sieht.

Ich habe eigentlich nichts dagegen, wenn du wichsen willst, während du mir zusiehst, wenn du willst?

Timmy braucht keine Ermutigung.

Er ließ seinen Schwanz herausgleiten und stand zwei Fuß vor Sally und einen Fuß unter ihr, sodass er direkt auf ihre Muschi und ihren Anus schauen konnte, während sie sich hinhockte.

Sally musste dringend scheißen und hatte sie behalten, seit Julie sie gebeten hatte, mit Timmy auszugehen.

Als sie sich hinhockte, beobachtete Timmy, wie sich der Herus öffnete, um dicke braune Scheiße herauszulassen, schnell gefolgt von einem Schwall weicheren hellbraunen Mists, der aus ihrem Arsch kam und sich Zentimeter vor Timmys Gesicht zu einem Haufen zusammenrollte.

Gehst du Timmy?

Warum werde ich auch pissen?

Timmy zog an seinem Penis und wusste, dass er in Sekunden platzen würde, und als Sally anfing zu urinieren, spürte sie, wie sein Sperma aufstieg.

Zwei Dinge sind auf einmal passiert!!

Sallys Urin spritzte auf Timmys Füße, gleichzeitig ejakulierte sie sein junges Sperma direkt auf ihre Muschi und pisste vor ihm.

Ist er einen Schritt zurückgetreten, während er weiterhin Sperma ausgab und nach Luft schnappte?

Tut mir leid, Sally, ich konnte nicht anders.

Er ist gerade angekommen.

Oder bin ich gerade erst gekommen?

sagte er mit einem Lachen.

Sally lachte ebenfalls und stellte fest, dass sie nichts hatte, womit sie sich den Hintern abwischen konnte.

„Timm Schatz, ich muss mir den Hintern abwischen und ich habe nichts?

Hast du ein Taschentuch?

?

Ist Sally weg, als er sein Taschentuch herauszog?

Hey, es ist dein Taschentuch, wirst du es für mich trocknen??

Timmy wischte die weichen Kotstücke in seiner Falte ab und blickte auf seinen immer noch tropfenden Penis.

Sie trocknete sich noch einmal ab und fragte dann etwas schüchtern: „Kann ich das letzte Stück mit deinem Höschen reinigen und heute Nacht bei mir behalten?“

»Klar kannst du Schatz.

Ich werde heute Nacht immer noch bei dir und Julie sein, um dir Gesellschaft zu leisten, damit wir sie waschen können und ich sie morgen tragen kann.

Sally stand auf und ließ den kurzen Rock fallen, um das geformte Schamhaar zu bedecken.

Timmy ließ das mit Mist bedeckte Taschentuch auf den Kothaufen fallen und steckte dann das Höschen mit den letzten braunen Flecken in seine Tasche.

Er erkannte, dass er nach dem heftigen Abspritzen jetzt dringend pinkeln muss.

Sally muss ich pinkeln?

er sagte ihr.

Hat sie ihn angelächelt?

Hey, kann ich deinen Schwanz halten und darauf zeigen, während du es tust??

Sie fragte.

Timmy legte ihre Hand auf seinen weicheren Penis und fing an zu pissen, während Sally den Strom auf seine Scheiße richtete.

Timmys Urin machte den Haufen noch dampfender und Sally schüttelte seinen Schwanz, als sie fertig war.

»Wir gehen besser zu Julie zurück?

Sie sagte ihm.

Plötzlich besorgt, dass Julie wusste, dass sie Sallys Scheiße gesehen hatte, sagte er: „Sollen wir Sally sagen, was wir gerade getan haben?

„Okay, Timmy, die liebe Sally und ich teilen viel und wir werden heute Nacht alle im selben Bett schlafen, also ist es in Ordnung, dass sie es weiß?

Sie gingen zurück in die Wohnung, und als sie die Tür öffneten, rief Julie aus dem Badezimmer.

„Schön, dass du zurückgekommen bist, es hat dir Spaß gemacht?“

»Nicht die Hälfte?

Sally sagte, Timmy hat mir gerade geholfen, den größten Scheiß zu machen, den ich seit Jahren gemacht habe?

und muss kommen und mich anschauen?

»Dann bin ich dran?

Hat Julia angerufen?

kommst du her, während ich fertig bin?

Er schob gerade sein neustes Arschloch raus, als Timmy und Sally beide eintraten.

Seine Pisse tropfte weiter und Timmy fühlte sich wieder steif.

»Timm, sag dir was?

Sagte Sally?

Warum wischst du Julies nicht den Hintern ab wie meinen, dann sind wir gleich?

Timmy schnappte sich etwas Toilettenpapier und ging eifrig auf Julie zu, die aufstand und ihm ihren Hintern zudrehte.

Sie wischte die Reste ihres Mistes weg und nahm dann ein weiteres Stück und wischte auch ihre nasse Fotze ab.

Julie zuckte zusammen Oh mein Gott, du machst mich geil, aber wir warten besser ein bisschen, weil wir essen müssen!?

Timmy ließ das beschissene Papier in die Toilette fallen und sah es sich an, bevor er es wegwarf.

Julie zog ihr Höschen hoch und die drei betraten Arm in Arm die Küche.

Sally war nass zwischen ihren Beinen, nachdem sie gesehen hatte, wie Timmy Julie putzte, und Julie war klatschnass, weil ihre Gedanken an diesem Abend bei den dreien im selben Bett waren.

Zwei 29-jährige Frauen und ein 11-jähriger Junge!

Die Mädchen wussten, dass es an diesem Abend Sex und noch mehr Sex geben würde.

Sie und Timmy sahen sich abends beim Waschen und Pissen zu und alle waren aufgeregt und ängstlich, als Julie vorschlug, sich bettfertig zu machen.

Keine Notwendigkeit, etwas zu tragen?

sagte er „wir haben uns alle nackt gesehen?“.

Sie kletterten auf das Doppelbett und die Mädchen stellten Timmy in die Mitte und fragten sich, wie sich die Dinge entwickeln würden.

Sie waren beide sehr nass zwischen ihren Beinen und Timmy hatte einen fast dauerhaft harten Penis.

Was passierte, war unvermeidlich.

!!

Und am Ende machte es ein schönes Durcheinander auf den Laken.

Mehr in Lonely Julie Kapitel 4

Hinzufügt von:
Datum: April 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.