Mein Sexy Babe Masturbiert Mit Früchten


Lilly drehte sich um und ging die Treppe hinauf, wobei sie bei jedem Schritt fast hüpfte. Er war glücklich und ging auf Sendung. Er ging ins Badezimmer und zog sich aus. Er tätschelte sich selbst und dachte an Amys Berührung. Er ging unter die Dusche und wusch sich mit heißem Wasser. Er rieb ihre Klitoris, während das Wasser über ihren Körper strömte. Es war so offensichtlich, dass er dort ankam. Dann beendete sie ihre Reinigung und stieg aus der Dusche. Er nahm sein Handtuch ab und wickelte es um sich.
Er wickelte das Handtuch um seinen Körper und ging ins Schlafzimmer. Bis seine Familie nach Hause kam, blieben ihm noch ein paar Stunden, und er dachte darüber nach, etwas zu lernen.
Der Hund der Familie, Spike, wartete auf ihn, als er sein Zimmer betrat.
— Oh, hallo Spike. — sie lächelte ihn an.
Spike warf ihm einen strengen Blick zu. Von dem Moment an, als sie sich von ihm ficken ließ, veränderte sich ihre Beziehung. Meistens war er sein freundlicher Hund, immer liebevoll. Aber als sie geil wurde, sah sie ihn nicht als ihren Besitzer. Er sah sie als seine Schlampe an. Und eine unterwürfige Schlampe. Er war sehr anspruchsvoll und dominierte sie gern.
Befehle seiner Herren halfen nicht, da er seinen Forderungen stets nachkommen musste. Das hat er schnell gelernt. Er war ein intelligentes Tier und verstand die Begriffe gut. Auch sie schien es unbewusst zu verstehen und wollte sie nicht vor ihren Eltern befriedigen. Und er nutzte dies oft aus, indem er sich dazu zwang, sie zu besuchen, kurz bevor sie nach Hause kamen oder nachts, während sie schliefen.
— Möchtest du mitspielen, Spike? — sagte er und nahm einen Ball vom Nachttisch.
Spike knurrte ihn an, woraufhin er seine Hand zurückzog. Sie drängte ihn auf dem Bett in die Enge und packte dann sein Handtuch mit den Zähnen.
— Spike … — Er klammerte sich an das Handtuch und begann zu sprechen, aber der Hund riss ihn ihm aus der Hand.
Das Handtuch fiel zu Boden und sie lag nackt und zitternd da. Er liebte seinen Hund, hatte aber Angst, wenn er seine Dominanz über ihn zeigte.
Der Hund schnüffelte mehrmals an seinem Schritt und leckte ihn ab. Dann konzentrierte sie ihre Kraft auf ihre Hüften, um zu zeigen, wie sie ihre Position senkte.
Er wusste sehr gut, dass er sich ihr nicht widersetzen sollte. Er stieg auf alle Viere und wartete mit erhobenem Hintern.
Er drehte sich um und beschnupperte ihren Hintern. Dann hielt sie den Atem an, indem sie ihre Muschi und ihren Arsch leckte.
— Ich gehöre ganz dir, Spike. — Er drückt seinen Arsch einladend vor sein Gesicht, doch der Mann huscht wieder um ihn herum.
Er leckte sich lange über das Gesicht. Er wusste, dass sie wollte, dass er den Mund öffnete. Er stieß ihr mit der Nase ins Gesicht. Er gehorchte und öffnete seinen Mund. Er streckte seine Zunge heraus und Spike leckte erneut sein Gesicht und ließ seine lange Hundezunge in seinen Mund gleiten. Er tat dies mehrmals, bevor er sie wieder ansah.
Er legte seine Pfote auf das Bett.
— Nein, bitte. — sagte Lilly und verstand auf den ersten Blick, was sie wollte. — ICH …
Der Hund fletschte die Zähne und knurrte ihn an.
— Okay okay. — sagte er und kletterte auf das Bett — Das werde ich.
Er legte sich mit dem Rücken auf das Bett und nahm eine Position ein, bei der sein Kopf über die Kante hing. Er öffnete leicht den Mund und sah seinen Hund kopfüber an. Da sie keiner weiteren Einladung bedarf, sprang sie auf ihn und platzierte ihre Pfoten auf beiden Seiten seiner winzigen Gestalt. Sein Penis hing über seinem Gesicht und er nahm ihn schnell in den Mund. Gerade als er die warme Umarmung ihrer Lippen spürte, fing er an, sie zu ficken.
Die Position war für ihn sehr unangenehm. Er hatte absolut keine Kontrolle über seine Bewegung oder wie tief er seinen langen Schwanz hineindrücken konnte. Er war sich sicher, dass dies der Grund war, warum Spike ihn auf Anfrage gezwungen hatte, die Position anzunehmen. Sie fragte sich sogar, ob alle Männer in ihrem Leben reine Sadisten und Kontrollfreaks waren.
Außerdem fühlte er sich unwohl, denn als er so früh zu ejakulieren begann, fiel es ihm in dieser Position schwer zu schlucken. Am Ende jedes Mal, wenn er es auf diese Weise benutzte, war er völlig verwirrt und hatte die Hälfte seines Samens im Gesicht und in den Nasenlöchern. Das einzig Gute daran war, dass er es hinterher oft sauber leckte.
Dennoch konzentrierte sie sich darauf, den Schwanz zu befriedigen, der sie vergewaltigte, und sie streckte ihren Hals und nutzte ihre Halsmuskeln, um es ihr gut zu machen.
im Aufzug
Lilly ging zum Aufzug in Amys Wohnung. Sie trug ein wunderschönes Sommerkleid und freute sich, ihre Freundin kennenzulernen.
Als der Aufzug ankam, kam ein Mann mit seinem Hund vom Spaziergang herein. Sie versammelten sich im Aufzug, weil der Hund groß war. Der Aufzug war langsam und Amy wohnte im obersten Stockwerk. Bald darauf begann Lilly ein wenig zu schwitzen und der Hund begann, in der Luft zu schnüffeln.
Der Hund schnüffelte an Lilly, schob sein Maul unter ihr Kleid und schnüffelte weiter. Instinktiv spreizte Lilly ihre Beine ein wenig, um ihm mehr Zugang zu ermöglichen. Kurz darauf leckte der Hund ihre Fotze aus ihrem Höschen heraus, was sie zum Stöhnen brachte. Sie schloss die Augen und da sie wusste, dass es ihr Befehl war, keinen Mann abzulehnen, beugte sie leicht die Knie und spreizte ihre Beine noch weiter. Der Hund genoss seinen Gehorsam und schnüffelte und leckte mehr.
Lilly stöhnte erneut und als sie die Augen öffnete, sah sie, wie der Mann sie angewidert anstarrte.
— Schlampe. — genannt. — Tu das nicht.
— Jawohl. — sagte — Es tut mir leid, Sir.
Er richtete sich auf und versuchte still zu bleiben, während der Hund weiter leckte. Es war eine schwierige Aufgabe. Der Mann verstand, dass die Frau ihm gehorchte und gleichzeitig den Hund nicht entmutigte oder wegstieß.
— Hände hinter dir — sagte er und fragte sich, wie weit er gehen würde.
Lilly gehorchte sofort.
— Geh nicht in die Hocke. — genannt.
Lilly bückte sich, stellte sich auf die Zehenspitzen und öffnete ihre gebeugten Knie weit. Dadurch hob sich ihr Rock und zeigte ihr weißes Höschen. Der Hund senkte den Kopf und leckte seine entblößte Fotze vom Tuch, was dazu führte, dass er sich auf die Lippe biss.
— Du bist wirklich eine dreckige Schlampe.
— Ja, Sir. Tut mir leid, Sir. — sagte er keuchend.
Sie hörten die Glocke und der Aufzug hielt in der Etage an, in der der Mann hinabstieg. Er dachte einen Moment nach, als sich die Tür öffnete. Er führte offen einen Bürgerkrieg darüber, was als nächstes zu tun sei. Doch als sich die Aufzugstüren wieder zu schließen begannen, stoppte er sie mit einer Hand und packte Lilly mit der anderen an den Haaren. Er packte sie an den Haaren und zerrte sie aus dem Aufzug.
Der Mann hielt gehorsam seine Hände hinter sich, während er sie zu seiner Tür zerrte und sie mit seinen Schlüsseln aufschloss. Als sich die Tür öffnete, warf er sie zu Boden und trat mit ihrem Hund ein. Dann schloss er die Tür hinter sich und befahl ihm, in die Küche zu gehen und den Hund freizulassen.
Dann kniete sie sich auf Lilly nieder und riss die Vorderseite ihres Kleides auf. Sie konnte ihre Brüste schon lange nicht mehr quetschen, da es ihr immer noch an Rundungen mangelt. Er öffnete den Reißverschluss seiner Hose und fütterte seinen Schwanz, während er immer noch auf ihr kniete. Er würgte und hustete, da es sich um ein altes, schmutziges Werkzeug handelte.
Der Mann drehte sie bald auf alle Viere und ließ ihr Höschen heruntergleiten. Ohne weitere Umschweife steckte er das Gerät in ihre Fotze und drückte. Sie hatte eindeutig eine lange Zeit ohne Ficken durchgemacht, da er sie hart fickte und oft reinkam.
Danach setzte sie sich schwer atmend wieder hin, Lilly saß halb auf dem Boden und spürte, wie das Sperma langsam aus ihrer Muschi sickerte. Schließlich band er seine Hose zu und stand auf. Er öffnete die Tür, packte sie erneut an den Haaren und warf sie aus der Wohnung. Dann schloss er wortlos die Tür.
Lilly stand dort im Flur, ihr Kleid zerzaust, ihr Höschen knapp unter den Knien und ihr Gesicht voller Flecken. Lilly strich ihre Kleidung zurecht und dachte einen Moment nach. Er holte ein Blatt Papier und einen Stift aus seinem kleinen Rucksack und schrieb etwas auf. Er legte es unter die Tür und ging zurück zum Aufzug.
Auf dem Zettel stand: Danke, dass Sie meinen Körper benutzt haben, Sir. Ich werde nächste Woche zur gleichen Zeit im Aufzug sein.
Danach
— Was haben Sie getan?
— Ich habe einen Zettel unter die Tür geworfen. — sagte Lilly errötend — Sie sagt, ich werde nächste Woche wieder hier sein.
— Es ist eine Sache, sich von jedem Mann ficken zu lassen, der will. Aber jetzt ermutigst du sie.
— Ich weiß. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das tun sollte. Es tut mir leid. Ich bin eine Schlampe. — sagte — Aber es fühlte sich richtig an.
— Das stimmt nicht, junge Dame. — sagte Amy mit strengem Blick — Aber sie ist sexy. — lächelte — Und wir reden über Mr. Richards. Der Mann hat seine Frau vor etwa 10 Jahren durch Krebs verloren. Meiner Meinung nach tun Sie der Welt einen Gefallen.
— Denken Sie so?
— Ja. Ich bin sicher, es ist der glücklichste Tag der letzten zehn Jahre. — sagte er — Ich hoffe, er fängt jetzt nicht an, beliebige Mädchen zu vergewaltigen, du.
— Ich bin sicher, dass sich viele Mädchen nicht wie Prostituierte verhalten, wenn ihr Hund sie leckt. Ich denke, die allgemeine Bevölkerung ist in Sicherheit.
— Ja, ich denke das selbe. — sagte Amy — Außerdem, wenn sie mich angreift, trete ich ihr in die Eier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

sex geschichten lexy roxx porno